Anleitung: WordPress-Plugin-Downgrade – so geht’s

 
58
Anleitung: WordPress-Plugin-Downgrade – so geht’s

Falls nach dem Aktualisieren Deiner WordPress-Plugins Fehler oder Probleme auftreten, kannst Du diese wieder so downgraden. Die Fehler sind danach meist wieder weg – wie hier bei mir: Internal Server Error – Strato und WordPress. In diesem Beispiel war nach der Aktualisierung mein Blog down.

Tipp: Denke vor jedem Update an eine Sicherung, wie hier beschrieben: WordPress-Blog sichern.

Beispiel anhand von NextGEN Gallery:

  1. Lade die Version 2.0.0 (oder eine noch ältere Version) von NextGEN Gallery herunter: Download: NextGEN Gallery (older versions)
  2. Entpacke die Datei
  3. Deaktiviere das Plugin NextGEN Gallery im WordPress-Adminbereich unter „Plugins“
  4. Öffne Dein FTP-Programm – ich nutze hierfür Transmit für Mac OS X.
  5. Nach dem Login gehst Du ins Verzeichnis wp-content/plugins/nextgen-gallery
  6. Dort löschst Du alle Dateien in diesem Ordner
  7. Lade alle Dateien aus dem entpackten Ordner, etwa der Version 2.0, hoch
  8. Danach aktivierst Du NextGEN Gallery wieder unter Plugins im WordPress-Backend

Wichtig: Nutze bloß nicht die Deinstallations-Option von NextGEN Gallery!!! Denn so löschst Du alle Deine Daten. Übrigens: Das Bearbeiten der .htaccess funktionierte bei mir nicht – wie oft beschrieben.

By | 2016-10-15T10:54:41+00:00 August 26th, 2013|Social Media, Tipps & Tricks, Top-Themen, WordPress|6 Comments

About the Author:

Jens Appelt verantwortet die strategische und perspektivische Ausrichtung der Multimedia- und Social-Media-Kommunikation der Deutschen Bahn AG. Außerdem trägt er die Verantwortung für das konzernweite Enterprise Content Management System, das Domainmanagement, die Onlinestyleguides sowie die Medienbeobachtung der Konzernkommunikation.

6 Comments

  1. Peter März 1, 2015 at 7:54 pm - Reply

    Tausend Dank für diese Info! Und dann auch noch genau das Plugin, welches mir nach der Aktualisierung Probleme bereitet hat. Hatte mir fast schon gedacht, dass es mit Löschen und Kopieren des Plugin-Ordners aus der Sicherung bzw. einer Vorgängerversion behoben werden kann. Allerdings ist es immer gut zu lesen, wenn es jemand scheinbar schon erfolgreich durchgeführt hat 🙂

  2. Yvonne Februar 26, 2015 at 3:13 pm - Reply

    Herzlichen Dank für diese einfache wie geniale Beschreibung. Somit musste ich bei meiner Webseitenkopie nicht alles auf Anfang zurücksetzen und alle anderen Plugins erneut aktualisieren sondern konnte das Probleme bereitende einfach wieder downgraden. Hat mir viel Zeit gespart.

    • Jens Appelt Februar 28, 2015 at 11:28 pm - Reply

      Hallo Yvonne, danke Dir. Es freut mich, dass das Downgrade auch bei Dir geklappt hat.

  3. Schnitzel Februar 15, 2015 at 1:52 pm - Reply

    Wenn ich downgrade, bleiben die Fotos und auch die Beschreibungstexte dann erhalten? Oder muss ich die Beschreibungen aller Bilder neu schreiben?

    • Jens Appelt Februar 15, 2015 at 2:47 pm - Reply

      Hi Schnitzel, sie bleiben erhalten nach dem Downgrade.

Leave A Comment