4.336
App-Tipp: Google Chrome für iPhone und iPad

Ich nutze Google Chrome auf iPhone und iPad – und natürlich auch auf dem PC. Besonders die Passwort- und Lesezeichen-Synchronisation ist enorm nützlich. Der Browser legt dafür einen Lesezeichen-Ordner “Mobile Lesezeichen” an, somit gibt’s bei der Bookmark-Sortierung mehr Spielraum – beim iPhone sind mobile Websites oft die bessere Wahl.

Die Bedienung ist sehr einfach, besonders per direkter Eingabe von Suchbegriffen in die Adresszeile. Die Oberfläche ist übersichtlich gestaltet. Viel Spaß beim Testen!

  • + Einfache Bedienung
  • + Übersichtliches Layout
  • + Passwort- und Lesezeichen-Synchronisation mit Desktop-Versionen (Mac und Windows)
  • + PDFs sind aus dem Browser nun in iBooks oder andere Anwendungen (etwa Good Reader) übertragbar (ab Version 23.0.1271.91)
  • – Im Gegensatz zum Safari: Websites (URLs) können nicht direkt getwittert werden
  • – Im Gegensatz zum Safari: Lesezeichen-Symbole lassen sich nicht auf Homescreen ablegen

 

Die wichtigsten Funktionen von Google Chrome für iOS:

  • Direkte Eingabe von Suchbegriffen in die URL Adresszeile
  • Eingabe von Suchbegriffen per Sprache
  • Inkognito Modes
  • Erweiterte Tastatur
  • Mehrere Tabs parallel nutzen
  • Tabs sind verschiebbar
  • Passwort- und Lesezeichen-Synchronisation mit Desktop-Versionen (Mac und Windows)

 

» Download: Google Chrome (iPhone und iPad, gratis)

 

Von iPad/iPhone über Google Chrome drucken
Dank Googles Cloud Print kannst Du auch vom iPhone oder iPad Websites und Dokumente drucken. Füge hierfür einfach in Deinem Google-Konto Deinen stationären Drucker hinzu – dies klappt auch mit mehreren Geräten. Oder Du speicherst sie in Google Docs: So kannst Du Dokumente später – etwa daheim – zu Papier bringen. Im Bild siehst Du Googles Cloud Print bzw. meinen Canon-Drucker, so wie ich ihn in meinem Profil hinzufügte.

Hinweis: Bist Du unterwegs und Dein Google-Drucker steht daheim – wie bei mir, muss der Drucker natürlich an sein und die Ausdrucke kommen halt dann woanders „raus“. Alternativ richtest Du beispielsweise auch einen bei Freunden oder der Arbeit ein, sofern dies überhaupt möglich ist.

» Google Cloud Print