49
Tutorial: Die 10 besten Suchtipps und -Tricks für Google!

Dank dieser Google-Suchtricks findest Du schneller gewünschte Internetseiten, ohne dabei erst auf die erweiterte Suche gehen zu müssen. So vermeidest Du zu viele Treffer, ohne zu verzweifeln.

  • Suchbegriffe: Verwende geläufige Begriffe, so erhältst Du viele sinnvolle Treffer.
  • Webseitensuche: Willst Du nur Treffer einer bestimmten Webseite, tippe nach dem Suchbegriff etwa „site:derappelt.de“ ein.
  • Definitionen: Um die Bedeutung eines Wortes zu erfahren, schreibe „definiere“ vor den Begriff.
  • Dateisuche: Um etwa nur Dokumente im PDF-Format zu finden, gebe „filetype:pdf“ hinter dem Suchwort (Keyword) ein.
  • Verfeinern: Mit einem Minus-Zeichen schließt Du Begriffe von der Suche aus. Zum Beispiel „-PC“, wenn Du eine Lösung für ein Notebook-Problem suchst.
  • Reihenfolge: Gibst Du mehrere Begriffe zwischen einem An- und einem Abführungszeichen an, werden nur Seiten angezeigt, bei denen die Wörter hintereinander stehen.
  • Adresssuche: Wenn Du etwa „inurl:iphone“ eingibst, findest Du nur Seiten, die den Begriff „iPhone“ in der URL-Adresszeile haben.
  • Quellen: Versuche mindestens zwei Quellen zu finden, verlasse Dich nicht nur auf eine.
  • Taschenrechner: Wenn Du eine Rechenaufgabe bei Google eintippst, liefert Dir Google das Ergebnis. Beispiel: (5 – 2) x 3 ergibt 9. Auch Umrechnungen sind möglich: etwa 46 Zoll in cm.
  • Verweise: Wenn Du „link:spiegel.de“ in die Suche eingibst, siehst Du alle Seiten, die auf spiegel.de verweisen. Hinweis: Dies geht nur bei größeren Websites, bei meinem Blog klappt es noch nicht.